www.ig-gatsch.at 
   Home arrow Alle Storys arrow Road to Erzberg: Dougie Lampkin


Road to Erzberg: Dougie Lampkin
Dienstag, 29. Mai 2012


"Ein Platz am Podium wäre großartig!"
Genau dann, wenn die meisten nicht mehr weiter können, fängt es für Athleten wie Dougie Lampkin erst an. Mit 12 Trial-Weltmeister-Titel und unzähligen Siegen muss der 36jährige Ausnahme-Sportler an sich niemandem mehr etwas beweisen. Und dennoch: der Sieg beim "Hare Scramble" fehlt noch in seiner Sammlung. Dougie Lampkin hat 2010 den dritten Platz erreicht. Im vergangenen Jahr hat er sich trotz einer Verletzung auf den zweiten Platz gekämpft. Doch Lampkin hält sich zurück, für 2012 eine Sieg-Ansage zu deponieren.

"Ein Platz am Podium wäre großartig", sagt Lampkin. Denn am Erzberg müssen zu viele Faktoren perfekt zusammen spielen, um ganz oben zu stehen. Die erste Voraussetzung sei ein guter Start und dass man stets Tuchfühlung zu den momentan Führenden hält, sagt Lampkin: "In den wirklich harten und technischen Abschnitten muss es einem gelingen,  immer die beste Linie zu finden. Und: man muss das Bike in Bewegung halten. Wenn man einmal steht, ist es ungemein schwierig, alles wieder ins Rollen zu bringen." Obwohl der Erzberg seine ganz eigenen Gesetze und Anforderungen hat, kann Lampkin heuer kaum speziell für das "Hare Scramble" trainieren. Die Enduro bleibt meist in der Garage: "Durch meine Trial-Arbeit für Gas Gas habe ich eigentlich keine Zeit, um gezielt zu trainieren. So wird es heuer sicherlich sehr schwierig für mich."

Dougie Lampkin: Der 12fache Trial-Weltmeister ist Stammgast am Erzberg-Podium.

Doch auch dieser gewisse Trainingsrückstand dürfte Dougie Lampkin beim "Hare Scramble" nicht wirklich bremsen. 2011 hatte er durch die eben erst überstandene Verletzung sicherlich größere Defizite und am Ende doch die Trophäe des Zweiten in Händen. Der Erzberg verpflichtet offenbar zu Höchstleistungen: "Der Erzberg ist eines der größten Rennen im Extreme-Kalender. Einerseits wegen der ungeheuren Zahl an Startern. Andererseits, weil das Gelände aussergewöhnlich ist. Hier trifft Geschwindigkeit auf technisch enorm anspruchsvolle Passagen. Man fühlt sich, als ob man bereits einen ganzen Tag unterwegs wäre. Doch in Wahrheit sind es bloß zwei Stunden. Es ist wirklich hart!" Und das Ziel ist das Ziel, sagt Dougie Lampkin: "Vor allem will ich das Ziel erreichen. Und sollte ich wieder am Podium stehen, so wäre das großartig." (c. panny)

Das IG.G-Interview mit Dougie Lampkin (englisch)

LINK: "Dougie Lampkin Digs Deep" on redbull.com
LINK: Dougie Lampkin


Home

 
< zurück   weiter >




 

    
    KINI

    IG.G on Facebook

    
    GoldenBoys

 Wings for Life

    IG.G-INTERVIEWS

    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
   
IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS 
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS 
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS
    IG.G-INTERVIEWS 
    IG.G-INTERVIEWS